Turnverein Klarenthal-Krughütte von 1893 e.V.

Nordic Walking

Luisenpark1
 

      Mit der Nordic- Walking Gruppe des TV Klarenthal- Krughütte auf Tour

Luisenpark

 Am Samstag, 30. September 2017 fuhren wir mit Bus und Bahn schon zeitig morgens nach Mannheim in den Luisenpark.     Das Wetter meinte es gut mit uns. Munter kamen wir kurz vor Mittag an. Ehe wir losmarschierten, luden uns Sitzbänke und  Tische zum Picknick ein.

 RAUS IN DIE NATUR!

 Sehen, Hören,  Riechen, Fühlen- die Farben der Natur, das Singen der Vögel, der Duft der Blumen oder die Rinde uralter   Bäume: Ein Besuch im Luisenpark aktiviert die Sinne, ist Erholungs- und Frischekur für Körper, Geist und Seele zugleich,    ein Ort purer Entspannung und Entschleunigung. Der Luisenpark ist einer der schönsten Parkanlagen Europas. Das attraktive Parkgelände zieht auch überregional zahlreiche Besucher an. Jährlich besuchen mehr als eine Million Menschen den Park. Ein weitverzweigtes Wegenetz mit einer Länge von zehn Kilometern durchzieht den Park. Hier stehen mehr als 3000 Bäume von 130 verschiedenen Arten, ergänzt durch mehr als 100 Straucharten. Ein wechselndes Blumenmeer wird mit jährlich 300.000 Blumen im Frühling und 200.000 Sommer- und Herbstblumen gestaltet. Tiere können im Bauernhof, in der Unterwasserwelt, in den Terrarien, den Vogelvolieren, der Stelzvogelwiese und dem Schmetterlingshaus besichtigt werden.

Zurück ging es wieder mit Bus und Bahn, und der Abschluss war beim Schwanenkönig in Gersweiler. Es hat uns allen Zwölfen gut gefallen und wir sagen Hajo und Christina vielen Dank für die gute Organisation.(Ursula Karrenbauer)

 

Auf Tour mit der Nordic-Walking-Gruppe des TV Klarenthal-Krughütte
Und wieder war es soweit, einen Tag mit unserer Nordic-Walking-Gruppe auf Tour zu gehen. Wir fuhren am Montag, den 3. Oktober 2016, mit 13 Personen, vom Treffpunkt an der Grundschule Klarenthal zu unserem ersten Ziel nach Homburg zu den „Schlossberghöhlen“. Unterhalb der Ruinen der Hohenburg auf dem Schlossberg liegen Europas größte Buntsandsteinhöhlen. Geheimnisvolle Gänge führten uns in imposante Kuppelhallen, die aufgrund der gelben, roten und gelbroten Verfärbung des Sandes einen besonderen Reiz ausübten. Ein sachkundiger Führer erklärte, dass dieser
Buntsandstein, der den Höhenzug oberhalb der Stadt Homburg bildet, vor etwa 250 Millionen Jahren erstanden ist.
Kirkel, war unser nächstes Ziel mit einer 5 km langen geführten Wanderung über den wildromantischen „Felsenpfad“. Geheimnisvoll, sandig federnd, gerade mal zwei Fußbreit schmal, und manchmal nur noch schemenhaft erkennbar, schlängelte sich ein Pfad am Steilhang entlang, durch herrlichen, lichtdurchfluteten Laubmischwald, vorbei an gewaltige Sandsteinfelsen mit archaischen Namen wie "Hollerkanzel", "Unglücksfelsen" oder "Froschmaul". Mittendrin der „Frauenbrunnen“, einst Schauplatz keltischer Initiationsriten, mit einem herrlichen Picknickplatz. Am Ende der abenteuerlichen Wanderung kamen wir müde, aber voller Eindrücke zur Kirkeler Burg, die das Wahrzeichen und ein sehr bekanntes Ausflugsziel ist. Dort erwartete uns wieder ein Highlight, denn jeder durfte mit einer Armbrust 3 Schüsse auf eine Scheibe abgeben. Da kamen einige Punkte zusammen. Hannelore war nicht zu schlagen. Von maximal 30 Punkten erreichte sie 28 Punkte.
Nach diesem ereignisreichen Tag kehrten wir noch in das Gasthaus „Die Mühle“ ein. Es war wieder ein gelungener Ausflug und ein herzliches Dankeschön an Hajo und Christina für die Organisation.
Ursula Karrenbauer
 homepage1homepage

NORDIC-WALKING – Ausdauertraining sanft und effektiv

Die Zeiten, in denen Fitnesstraining hart sein musste, sind vorbei. Sanft, aber dennoch effektiv ist NORDIC- WALKING die neue Trendsport. Das schnelle Gehen macht fit, ist optimal für die Figur und schont die Gelenke.

NORDIC-WALKING kann jeder – und dabei ist es für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder für Untrainierte besonders geeignet. Wichtig sind dabei nur die richtige Technik, das ideale Tempo sowie ein optimaler Puls.

 

NORDIC-WALKING wird im Gegensatz zum Wettkampf-Gehen ohne Hüftrotation ausgeführt. Der Oberkörper bleibt möglichst ruhig und man rollt von der Ferse über den Fuß ab, wobei die Arme die Bewegung aktiv unterstützen. Da sich immer ein Fuß am Boden befindet, treten bis zu zwei Drittel weniger Stoßkräfte in den Gelenken auf als im Vergleich zum Jogging.

Mit den spezielle Stöcken werden die Gelenke entlastet. Der dynamische Armeinsatz sorgt außerdem für ein zusätzliches Herz-Kreislauf-Training.

Sollen also auf gesunde Art und Weise die Pfunde purzeln und soll das Herz-Kreislauf-System gestärkt werden, ist NORDIC-WALKING die ideale Sportart für Sie!

Trainingsablauf:

ca. 10 Minuten aktive Aufwärmphase, für Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke. Danach NW mit Vertiefung und Korrekturen der NW-Technik. Die Kommunikation innerhalb der Gruppe kommt auch nicht zu kurz.

Übungsleiter

Hajo Scholl,
Telefon 0 68 98 / 3 71 00

Trainingszeit

Sommer:
Dienstag 17.00 - 18.30 Uhr, Klarenthal, Parkplatz Krughütter Friedhof
Freitag:  17.00  - 18.30 Uhr, Klarenthal, Parkplatz Krughütter Friedhof

Winter:
Dienstag 15.30 - 17.00 Uhr, Klarenthal Parkplatz Krughütter Friedhof
Freitag: 15.30 - 17.00 Uhr, Klarenthal Parkplatz Krughütter Friedhof

Abteilungen und Kurse

Unsere Sportangebote im Verein...

Turnverein Klarenthal-Krughütte von 1893 e.V.